Die interaktive weltweite Fotospotkarte

Die interaktive weltweite Fotospotkarte hat endlich die ersten 50 Fotospots geknackt und wächst immer mehr. Doch was hat es mit der Karte auf sich. Wie funktioniert die interaktive Fotospotkarte und wie kann man selber einen Beitrag dazu leisten?

Was ist die weltweite interaktive Fotospotkarte überhaupt?

Die Fotospotkarte ist ein Projekt auf unserem Reise- und Fotoblog JustMarius.de. Hier geht es direkt zur Karte!

Egal wo man unterwegs ist, nahezu jeder von uns möchte die schönsten Momente und Orte festhalten. Und genau hier soll die interaktive Fotospotkarte helfen. Überall auf der Welt werden Fotospots mit allen wichtigen Informationen dazu eingetragen. Auch kann man direkt sehen, ob dieser Spot von uns ist oder ein Community Vorschlag.

Jeder hat so mit dem Smartphone ganz einfach die Möglichkeit von überall aus zu schauen, ob in der Nähe vielleicht total tolle Fotospots versteckt sind die man evtl. Noch nicht kennt oder sonst vielleicht auch nie gefunden hätte.

Zusätzlich zu diesem Blog hier kommt man aber auch über die Domain: www.fotospotkarte.de oder www.fotospot-karte.de direkt auf die Karte.

Wie funktioniert die Fotospotkarte

Die Fotospotkarte funktioniert auf jeden Gerät. Man kann entweder mit dem Finger auf der Karte nach Fotospots in der Nähe suchen oder man nutzt die Suchfunktion. Wenn man den Zugriff auf seinen Standort erlaubt, kann man sogar eine Route angezeigt bekommen bis zu dem Fotospot.

So verpasst man auf keiner Reise mehr den perfekten Fotospot.

Wie kann man einen Beitrag zur Fotospotkarte leisten?

Jeder kann Vorschläge für einen Fotospot einreichen. Extra hierfür habe ich ein Formular mit allen dafür benötigten Informationen angelegt. Man kann direkt die Bilder, die GPS Daten und alle Informationen eintragen und abschicken.

Ist der Spot noch frei und entspricht er unseren Vorgaben, so wird er nicht eingetragen.

Hier könnt ihr direkt eure Vorschläge einreichen!

Was wird nicht in der Fotospotkarte eingetragen?

Natürlich werden nicht alle Spots in die Karte eingetragen. Jeder Fotospot muss frei zugänglich sein. Er darf sich somit nicht auf einem Privatgrundstück befinden wo der Zutritt verboten ist. Auch tragen wir manche Orte aus Naturschutzgründen nicht ein. Bestimmte Regionen oder Naturschutzgebiete dürfen schlicht nicht betreten werden und unserer Meinung nach gehört so etwas respektiert!
Als letztes wurden wir schon oft gefragt warum wir keine Lost Places eintragen. Auch hierfür gibt es einen sinnvollen Grund. Gerade alte verfallene Gebäude, so schön sie auch seien mögen, sind schlichtweg gefährlich. Viele sind einsturzgefährdet und die Grundstücke sind zudem überwiegend in Privathand. Da wir natürlich nicht möchten, dass irgendjemanden von euch etwas passiert tragen wir keine Lost Places ein.

Welche Ziele gibt es bei der interaktiven weltweiten Fotospotkarte

Ziele haben wir für unsere Fotospotkarte viele!

Für das Jahr 2021 haben wir uns vor genommen weltweit mehr als 500 Fotospots einzutragen. Mit eurer Hilfe wird uns das bestimmt gelingen!

Auch wäre es schön, wenn die Fotospotkarte dauerhaft werbefrei ohne Bannerwerbung betrieben werden könnte. Hierfür benötigen wir allerdings etwas Unterstützung. Am liebsten wäre uns ein Werbepartner der uns bei der Karte unterstützt. (Ein Pop-Up pro Besucher pro Tag schwebt uns da vor). Damit würden wir gerne die Entwicklung der Fotospotkarte als App anstoßen und etwas mehr Geld/Zeit in neue Spots und die Technik dahinter investieren.

Und wie gerade schon angedeutet. Eine eigene App nur für die interaktive und weltweite Fotospotkarte steht auf der Agenda für das kommende Jahr.

All diese Dinge gehen allerdings nur mit viel Werbung, vielen Zugriffen, einer regen Communitybeteiligung und einem starken Partner an der Seite.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meine Produktempfehlung des Monats*

Die wohl genialste und beste Art eine Kamera griffbereit zu transportieren!

 

Der Peak Design Capture Clip v3 ist die wohl genialste Art eine Kamera zu transportieren!
Einfach an den Rucksackgurt klippen oder an den Gürtel befestigen.

Mit einem „Klick“ ist die Kamera sicher eingerastet und binnen Sekunden wieder in der Hand!