Luminar oder Lightroom was lohnt mehr?

Die Frage, die sich wohl jeder (Hobby-)Fotograf mindestens einmal im Leben stellt ist, “Luminar oder Lightroom was lohnt mehr?”.

Ich nutze, bzw. habe beides eine gewisse Zeit genutzt und ich kann euch sagen, die Entscheidung fällt einem nicht leicht. Zumindest denkt man das. In dieser kleinen Übersicht möchte ich euch bei der Entscheidung helfen. Ich vergleiche wesentliche Aspekte von Lightroom und Luminar mit einander und hinterher könnt ihr zumindest besser abwägen.

Luminar oder Lightroom was kostet mehr?

Jeder der nicht hauptberuflich fotografiert und nur ein tolles Hobby pflegt muss zumindest meistens ein wenig auf seine Kosten achten. So möchte man selten für eine Software soviel wie für die Kamera selbst ausgeben. Auf den ersten Blick scheint allerdings sowohl Lightroom als auch Luminar nicht teuer zu sein. Allerdings sollte man doch etwas genauer schauen. So kostet Luminar 4 im Moment für eine Einzel-Lizenz nur 69€. Und hier handelt es sich nur um einen einzelnen Kauf. Danach kommen keine weiteren Kosten mehr dazu und man kann die Software “quasi immer” verwenden. “Quasi immer” in Anführungsstrichen, weil natürlich irgendwann der Support eingestellt wird und die Software dann häufig nicht mehr mit neuen Betriebssystemen funktioniert. So wie es auch mit Luminar 3 und Apples Update Big Sur passiert ist.

Was genau passiert ist und wie ihr das Problem umgehen könnt, lest ihr hier!

Lightroom kostet auf den ersten Blick allerdings nur 11,59€ (regulärer Preis). Allerdings monatlich! Wenn man jetzt mal rechnet, stellt man schnell fest, dass man für den einmaligen Preis von Luminar nur insgesamt 5,95 Monate Lightroom bekommt. Lightroom kostet somit im Jahr 139,08€ (regulärer Preis).

Somit hätte sich der Preis bei einem Umstieg von Lightroom auf Luminar 4 nach 6 Monaten bereits amortisiert. Preislich gewinnt somit Luminar hier definitiv das Rennen! Aber man sollte auch noch mehr betrachten.

Funktionsumfang

Ein weiter Punkt, welchen man immer bei Software im Blick haben sollte ist der Funktionsumfang. Hier muss man sagen, kommt es ein wenig auf die Vorlieben an. Sowohl Luminar als auch Lightroom haben alle „Basics“ der Fotobearbeitung an Board. Von der klassischen RAW-Entwicklung hin zu Rauschunterdrückung und Farbbearbeitung lassen beide eigentlich keine wünsche offen.

Für mich punktet Luminar 4 ein wenig mit Nutzerfreundlichkeit. So finde ich persönlich die Funktionen leichter zu finden und erklärt. Luminar 4 macht es im Gegensatz zu Lightroom gerade unerfahrenen Nutzern leichter bessere Ergebnisse zu bekommen.

Wer wirklich besser ist, kann an dieser Stelle hier nicht entschieden werden. Sowohl Lightroom als auch Luminar 4 lassen kaum wünsche offen. Manche Funktionen sind der einen Software besser zu bedienen und mache eben bei der Anderen. Das ist schlicht Geschmacksache.

Support von Luminar 4 und Lightroom

Ein Argument welches leider viel zu häufig vernachlässigt wird ist der Support. Gerade wenn einmal etwas NICHT funktioniert möchte man schnell kompetente Hilfe bekommen.

Hier kann ich bisher aus persönlicher Erfahrung sprechen. Mit dem letzten Update von Apples Betriebssystem Big Sur wurde schnell deutlich wie gut der Support ist. Skylum, die Firma, welche Luminar 4 entwickelt hat deutlich gezeigt, dass hier noch viel nachzubessern ist.

Die Software war trotz Ankündigung bis zum Release von Apples nicht angepasst und erst über einer Woche später gab es für alle Nutzer ein Update. Bis dahin war es nur mit Workaround möglich diese zu nutzen.

Adobe hatte solche Probleme bei Lightroom nicht. Auch ist der Kontakt bei Fragen oder Problemen sehr gut gelöst und man bekommt schnell Hilfe.

Mobile Nutzung

Immer wichtiger wird die mobile Nutzung. Die Bearbeitung von Bildern wird gerade auf Reisen auch gerne vom Handy oder iPad aus gemacht. Hier gewinnt Lightroom. Mit Abschluss des Foto-Abos hat man auch die Nutzung der Mobilen Apps in vollem Umfang inklusive. Auch die Adobe Cloud zur Speicherung und Synchronisation von Bildern ist dann auf jedem Gerät verfügbar. Ein Feature, welches gerade in immer mobiler werdenden Zeiten wirklich toll ist.

Luminar 4 oder generell Skylum haben bisher noch gar keine App im Angebot. Weder für Android noch für iOS.

Luminar oder Lightromm was lohnt denn nun mehr?

Also, Luminar oder Lightroom was lohnt denn nun mehr?

Abschließend kann man sagen, sind beide Programme wirklich sehr gut. Tolle Bilder bekommt man auch mit beiden hin. Jeder der nun vor der Entscheidung eines Abos oder eines Kaufes steht sei ein ausführlicher Test beider Programme zu empfehlen.

Sowohl von Luminar 4 als auch von Lightroom gibt es die Vollversion zum testen. Wichtig ist, dass man sich genügend Zeit zum testen nimmt und alles was man wirklich nutzt auch ausführlich testet.

Kategorien: Fotografie

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hey! Schön das du hier bist!

Reise- und Fotografie Blogger Marius

Ich bin Marius und dies ist mein Blog über Reisen & Fotografie

Verpasse nichts mehr und melde dich hier zu unserem Newsletter an !

Hast du schon unsere interaktive Fotospotkarte entdeckt?

Hier findest du garantiert den passenden Spot!