Tarion Retro Kamerarucksack

Tarion Retro Kamerarucksack von vorne.

Tarion Retro Kamerarucksack von vorne.

Wie ich euch versprochen hatte, stelle ich hier auch nach und nach meine Ausrüstung vor. Den Gegenstand den man wohl am meisten nutzt ist der Rucksack oder die Tasche. Ich persönlich mag es wenn der Rucksack rein äußerlich nicht unbedingt nach einem klassischen Fotorucksack aussieht. Dies hat zusätzlich den Vorteil, dass potentiellen Dieben im Urlaub nicht direkt auffällt, dass es hier richtig viel zum klauen gibt. Weiterhin finde ich solche Rucksäcke auch einfach etwas schicker.

Was ich daran mag:
Etwas mehr Platz wäre noch wünschenswert.

Etwas mehr Platz wäre noch wünschenswert.

Wirklich gelungen finde ich das obere große Fach, in dem ausreichend zusätzlicher Stauraum für eine dünne Jacke oder ein Pulli und etwas Kleinkram ist. Auch mag ich die unterschiedlichen Materialien des Rucksacks und dessen Verarbeitung. Der Stoff und auch das Kunstleder wirkt sehr hochwertig und ordentlich verarbeitet. Man vertraut schließlich auch eine wertvolle Ausrüstung dem Rucksack an. Auch ist die grundsätzliche Aufteilung sehr gelungen und die SD-Kartenfächer auf der Innenseite noch zusätzlich mit Klett gesichert. Wünschenswert wäre vielleicht noch ein Reißverschluss am größeren Fach darunter. Ansonsten ist wie bei jedem anderen Fotorucksack das Kamerafach individuell mit kleinen Zwischenwänden und Klettflächen nach Belieben anpassbar.



Was besser sein könnte:
Ausreichend Platz im oberen Fach für zusätzliche Sachen.

Ausreichend Platz im oberen Fach für zusätzliche Sachen.

Der einzige Punkt den ich etwas kritisiere ist die Größe des Kamerafachs. Es ist eigentlich nicht viel aber minimal größer dürfte es schon sein, sodass man vielleicht noch ein ordentliches Teleobjektiv und ein Weitwinkel mitbekommt, ohne das restliche Zubehör in das obere Fach legen zu müssen.
Natürlich kommt hier auch immer der persönliche Bedarf des Einzelnen zum Tragen. Ist man auf Weltreise ist dieser Rucksack natürlich massiv zu klein. Ich gehe deswegen bei solchen Rucksäcken und Taschen generell davon aus, dass sie für typische Tagestouren ausgelegt sind, wo man ohnehin nicht sein gesamtes Equipment mit nimmt, sondern nur das was man realistisch betrachtet auch wirklich braucht. So bekomme ich trotz der Kritik immer noch ausreichend Kameraausrüstung mit auch wenn wir mal ein paar Tage ans Meer fahren. Ansonsten wäre

Tarion Retro Kamerarucksack von der Seite.

Die Seitentasche des Tarion Retro Kamerarucksacks.

es vielleicht noch schön, wenn der Regenschutz ein eigenes kleines Fach hätte. Bei mir ist er immer in einer der Seitentaschen, die damit dann aber auch belegt ist.

Fazit:
Tarion Retro Kamerarucksack von hinten.

Tarion Retro Kamerarucksack von hinten.

Der Rucksack bietet wirklich alles was man von ihm erwartet und trumpft mit einer wirklich guten Verarbeitung auf. Auch ein Regenschutz ist im Lieferumfang mit enthalten. Preislich liegt dieser Rucksack mit etwas mehr als 40€ im Vergleich zu den großen Marken sehr günstig aber muss sich keineswegs verstecken.
Wer einen stylischen und wirklich guten Rucksack für Tagestouren sucht und gerne seine Kamera aber auch andere Dinge dabei hat kann diesen Tarion Rucksack guten Gewissens kaufen.

 

Zu bekommen ist dieser Rucksack momentan sehr günstig bei Amazon:

Hier geht es zum Rucksack auf Amazon!*

 

 

 


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meine Produktempfehlung des Monats*

Die wohl genialste und beste Art eine Kamera griffbereit zu transportieren!

 

Der Peak Design Capture Clip v3 ist die wohl genialste Art eine Kamera zu transportieren!
Einfach an den Rucksackgurt klippen oder an den Gürtel befestigen.

Mit einem „Klick“ ist die Kamera sicher eingerastet und binnen Sekunden wieder in der Hand!